HWPH Historisches Wertpapierhaus AG

 

HWPH AG is a leading auction house that handles old stocks, bonds and items related to economics. HWPH AG holds two annual auctions, one in Wurzburg and one in Wiesbaden.

 

Objects "HWPH Historisches Wertpapierhaus AG"

New!

Actien-Gesellschaft "Uralit"

Actien-Gesellschaft "Uralit" St. Petersburg, 1898, Gründeraktie über 125 Goldrubel, #2713, 33 x 24,1 cm, schwarz, braun, orange, grün, KB, zweisprachig: Deutsch, Russisch.Die Fundstätten für den äußerst hochwertigen Asbestrohstoff, der den Anlass für die Gründung der Gesellschaft "Uralit" lieferte, befanden sich in der Tiefebene des Flusses Katun im russischen Altaigebiet nahe der Stadt Bijsk. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hatten sich zuerst die russischen Brüder Alexander und Wladimir Imschenezki die Konzession für den Abbau dieser asbesttragenden Gruben vom Zaren genehmigen lassen, und eine Firma unter dem Namen „Süd-Altai’sche Asbestgesellschaft“ zum Abbau und zur Verwertung des Asbestes gegründet. Sie bauten vor Ort eine kleine Fabrik auf, aber sie kamen damit nicht recht voran. Offenbar fehlte es ihnen an den Kenntnissen über die notwendige professionelle Verarbeitung des Rohstoffes und seiner Vermarktung. Sie begannen nach Hilfestellung durch kompetente Investoren zu suchen und sie fanden tatsächlich in St. Petersburg die Kaufleute Spennemann und Tiesenhausen. Die drei Parteien kamen überein, gemeinsam eine Firma zu gründen. So wurde 1898 die Aktiengesellschaft „Uralit“ in St. Petersburg gegründet mit dem Ziel Asbest als feuerfestes Baumaterial unter dem Markennamen „Uralit“ zu produzieren und zu vertreiben. Die Fabrik zur Aufbereitung des Asbestes war ausgestattet mit einem Gesteinsbrecher, einem Trockenofen und einer Klassifizierungs- sowie mit Sortiertrommeln zum Trennen des Asbests vom Gestein. Die Einrichtungen wurden allesamt mangels anderer Energieträger mit Pferdekraft betrieben. Die Süd-Altai’sche Asbestgesellschaft baute also den Asbest ab und bereitete ihn auf, während die Uralit AG in St. Petersburg den Vertrieb unter dem Produktnamen „Uralit“ übernahm. Ein Produktname der auch heute noch in Russland für Asbest gebraucht wird. Bald schon liefen die Geschäfte der Gesellschaft "Uralit" so erfolgreich an, dass man sich entschloss, auch in St. Petersburg eine Fabrik einzurichten, um die Asbestrohstoffe zu verschiedenen feuerfesten und hitzebeständigen Produkten weiterzuverarbeiten und dadurch eine noch höhere Wertschöpfung zu erzielen.Countries: RusslandRegion: EuropaRead more

  • DEUGermany
  • 29d 11h

Blog posts about "HWPH Historisches Wertpapierhaus AG"

Realised prices "HWPH Historisches Wertpapierhaus AG "

Rentenbank für die Provinz Sachsen
Magdeburg, 01.04.1857, 4 % Rentenbrief über 100 Thaler, Littera C, #7312, 20,7 x 35,2 cm, schwarz, weiß, KR, Knickfalten, links oben Papierverlust, sonst EF, sehr dekorativ mit Wappen gestaltet.Die Rentenbank wurde auf Basis des Gesetzes vom 02.03.1850 vom Staat errichtet.Countries: DeutschlandRegion: Deutschland HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
Löwenbräu" München
München, März 1954, Aktie über 1.000 DM, #8137, 21 x 29,7 cm, braun, orange, lochentwertet, mit dabei: Prospekt zur Ausgabe von neuen Stammaktien aus dem Jahr 1922, Information zu Kapitalberichtigung und Aktienumstausch vom 02.04.1942.Die Brauerei wurde am 08.01.1872 unter Übernahme der Ludwig Brey'schen Bierbrauerei zum Löwenbräu als AG gegründet. Die Wurzeln gehen bis 1383 zurück. 1907 wurden die Aktienbrauerei zum Bayr. Löwen vormals A. Mathäser, 1921 die Unionsbrauerei Schülein sowie im gleichen Jahr das Bürgerliche Brauhaus München durch Fusion übernommen. Durch HV-Beschluss wurde der Name 1942 in Löwenbräu geändert. Später kamen unter anderem noch die Tölzer Aktienbrauerei, die Gräfl. Toerring'sche Brauerei sowie zahlreiche Wirtschaftsanwesen hinzu. Seit Herbst 2000 gehört Löwenbräu zur Gabriel Sedlmeyer Spaten-Franziskaner-Bräu KGaA. Countries:Deutschland Region:Deutschland HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
Franco-Belgische und Balkanische Bank / Banque France-Belge et Balkanique
Sofia, 15 February 1929, Share of 200 Leva, #10871, 31.7 x 22.8 cm, brown, black, revenue stamp, some coupons remaining, coupons stuck on, text on front in Bulgarian, on back in French and German.Sofia, 15.02.1929, Aktie über 200 Leva, #10871, 31,7 x 22,8 cm, braun, schwarz, Steuermarke, KR angeklebt, Text vorne in Bulgarisch, hinten in Französisch und Deutsch.Countries: BulgarienRegion: Europa HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
China [8 Stück]
a) Chinese Imperial Government, Berlin, 01.04.1896, 5 % Kaiserlich Chinesische Staatsanleihe über £ 25, Kuhlmann 61, lochentwertet; b) Imperial Chinese Government, 15.06.1911, 5 % Hukuang Railway Sinking Fund Gold Loan of 1911 über £ 20, Kuhlmann 230; c) Gouvernement de la République Chinoise, Brüssel, 01.12.1922, 8 % Railway Equipment Loan über £ 20 = 1.200 Belgian Francs, Kuhlmann 640; d) Gouvernement Impérial de China, Brüssel, 12.04.1905, Emprunt Chinoise 5 % Or 1903 über 500 Francs, Kuhlmann 140; e) wie d), nur 25.04.1907, Kuhlmann 141; f) Shanghai-Nanking Railway, 02.12.1904, Net Profit Sub-Certificate, Kuhlmann 119B; g) Compagnie Générale de Chemins de Fer et de Tramways en Chine Société Anoyme, Brüssel, 14.10.1920, Action de 250 Francs; h) Compagnie de Tramways & d'Éclairage de Tientsin, Brüssel, 18./19.08.1919, Action Ordinaire. Countries:China Region:Asien HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
Königsberger Maschinenfabrik AG
Königsberg in Preußen, 17.11.1896, Vorzugsaktie über 1.000 Mark, #563, 25,3 x 33,5 cm, braun, rosa, leichte Knickfalten, sonst EF, KR, Rarität aus einer alten Sammlung, seit mehr als 20 Jahren sind nur noch die Stücke #559, #560 und #881 bekannt, R10!Die Gesellschaft wurde 1886 errichtet. Zweck waren die Herstellung von Dampfmaschinen, Kesseln, Mahl- und Schneidemühlen, Eis- und Kältemaschinen sowie Heizungsanlagen. 1903 ging die Firma bereits in Liquidation.Countries:Deutschland, RusslandRegion:Deutschland HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
HWPH Historisches Wertpapierhaus AG has 925 objects in the categories.

Find address and telephone number to HWPH Historisches Wertpapierhaus AG

HWPH Historisches Wertpapierhaus AG
Ingelsberg 17 b
D- 85604 Zorneding
Deutschland / Germany
Tel.: +49 (0)8106 - 2461-86
Fax: +49 (0)8106 - 2461-88
E-Mail: auktion@hwph.de
Advert