Koller

Koller Auctions is one of the world's leading auction houses, with locations from London to Shanghai. The Zurich head office conducts four auctions annually in March, June, September and December.

Koller's Geneva branch holds two annual sales in November and May, specializing Art Nouveau, Art Deco and Design, as well as Books & Autographs, and Fine Wine.

Since 1974, Koller West, located across the street from the main salesrooms, offers affordable pieces to newcomers and a young audience. Koller West also enables the Zurich auction house to sell complete estates and to expertly place objects of a broad spectrum in one auction series.

Countries
  • Switzerland
Objects "Koller"

Blog posts about "Koller"

From Munch to Moss: Auction winners of the week
No less than nine auctions will take place across four days at Zurich's Koller. With paintings, watches, jewellery and design going under the hammer, we pick our favourites.
Dutch Still Life and Van Cleef & Arpels: What's at auction this spring
Giacometti, Renoir and Ai Weiwei
From Impressionism to contemporary art, it's all going under the hammer at Koller, Zurich, from 30th November to 3rd December.
What lies beneath the most controversial works of early erotic literature
For hundreds of years, the erotic works of both Marquis de Sade and John Cleland landed the writers in extremely hot water. During the 18th, 19th and even 20th century, their works were repeatedly oppressed by authorities, even leading the writers being imprisoned.
Barnebys curated: Old Masters to photography at Koller
From 17th-23rd March, Zürich's Koller will be selling incredible pieces from Old Masters to photography. Check out a selection here.

Realised prices "Koller "

Komposition in Rot, Grün, Blau und Gelb. 1956.
Farblithografie. 37/150. Unten rechts signiert: Serge Poliakoff. Darstellung 57,5 x 43,6 cm auf Vélin von BFK Rives (mit dem Wasserzeichen) 65,5 x 50 cm. Erschienen bei Nesto Jacometti, L'oeuvre gravée, Zürich (mit dem Blindstempel). Gedruckt bei Pons, Paris. Koller
MATISSE - JOYCE, JAMES. Ulysses. With an introduction by Stuart Gilbert
MATISSE - JOYCE, JAMES. Ulysses. With an introduction by Stuart Gilbert and illustrations by Henri Matisse. New York, The Limited Editions Club [George Macy], 1935. 4°. XV S., [1] Bl., 363 S., [1] Bl. Mit 6 ganzseitigen Orig.-Radierungen in Vernis-mou-Technik u. zahlreichen eingehefteten Zeichnungen in Faksimile-Wiedergaben von H. Matisse. Leineneinband mit Goldprägung, Karton-Schuber. Eines von 1500 nummerierten Expl. auf vélin chiffon, sämtlich reserviert für die Mitglieder der Societé, im Impressum von Matisse signiert. - Eines der ganz wenigen amerikanischen Malerbücher der Vorkriegszeit.- Schuber erneuert. Literatur: Monod 6464. Skira 257. Garvey, The Artist and the Book 197. Dutuit/Garnaud 235-240. Koller
- Brant, Sebastian. Navicula sive speculum fatuorum … suis figuris
VD 16, G 778. Adams G-316. Proctor 9995. Ritter 959. Muller 21, 89. Kristeller 623. Meder S. 274 (Dürer).- Zweite lateinische v. Kaisersberg herausgegebene u. gleichzeitig erste Ausgabe, welche mit den Dürer-Holzschnitten aus der Erstausgabe des Narrenschiffs seines Freundes Sebastian Brant um 1494 illustriert wurde. "Neben der Lübecker Bibel der gewichtigste Zyklus in Holzschnitt, der vor der Apokalypse erschienen ist ... Die ersten wahren Sittenbilder von vollendeter Schönheit" (Winkler, Dürer und die Illustrationen zum Narrenschiff, Berlin 1951). Das Narrenschiff stellt wohl den ersten humoresken Medienbestseller der Buchgeschichte dar. Als eines der 'Volksbücher' versprach dieses Werk hohe Auflagen, an welchen viele reguläre Druckereien aber auch Raubdrucker partizipieren wollten. Es gehört zur volkstümlichen Literaturform der Narrengeschichten, einer satirischen Literatur, die die Belehrung über die menschlichen Schwächen und die Kritik des Zeitgeistes zum Inhalt hat - ihre Ausdrucksformen sind die verbale und bildhafte Karikatur und die Übertreibung. Das Buch gliedert sich in eine Vorrede und 110 Kapitel, die in den meisten Fällen jeweils ein typisches menschliches Fehlverhalten oder Laster beschreiben und als Auswuchs närrischer Unvernunft präsentieren.- Expl. in sehr gutem Gesamtzustand. Vereinzelt geringfügige Bräunungen, Griffspuren, sowie Tintenfleckchen, Titel u. 1. Bl. mit kleinen Randläsuren, einige kleine Wurmlöcher ob. u. unt. Bugbereich, Bl. P1 u. Q1 mit grösserem Randeinriss, Bl T2 mit kleinem Loch im Textbereich, Bl. Q2, Titel u. 2. Bl. neu angefalzt, im Bereich einige Marginalien v. zeitgenössischer Hand, sowie grössere Einträge auf Spiegel u. Titel.- Provenienz: Gestrichener Besitzerstempel der Universitätsbibliothek Heidelberg u. Stempel der 'F. F. Hofbibliothek Donaueschingen' auf Titel verso, sowie alter Besitzvermerk 'R. D. Christoph Bayer, 1533' auf Titel recto. Koller
SCHOKOLADENBECHER MIT GOLDCHINESEN, MEISSEN, UM 1720-24.
Bemalt in Augsburg in der Seuter Werkstatt. Mit zwei geschwungenen Henkeln, vergoldet, zu beiden Seiten Chinesenfiguren bei der Teezeremonie zwischen Blütenstauden und je einem fliegenden Phönixvogel, auf Goldspitzenkonsolen, der Rand mit einer Augsburger Ornamentbordüre. Reste von Lüstermarke Bc. H 8cm. Restauriert. Koller
Porträt als Pionier. 1997.
Lithographie 66 / 100. Unten rechts signiert und datiert: Baselitz 97. Darstellung randabfallend auf Bütten 76 x 57 cm. Koller

Find address and telephone number to Koller

Koller
Hardturmstrasse 102
CH-8031 Zurich
+41 / 44 445 63 63
+41 / 44 273 19 66
office@kollerauctions.ch
Advert